Anrufer über das Gebet

Gebet
© knipseline / pixelio.de

Anlässlich des Weltgebetstag der Frauen widmete der WDR5 eine Dialogsendung mit Anrufern der Frage: Was bedeutet Beten?“

Die Sendung kann für begrenzte Zeit hier nach gehört werden.

Als Gast und Fachmann war Arnd Brummer, Chefredakteur der evangelischen Monatszeitschrift „Chrismon“ anwesend.

Die Anmoderation ließ mich befürchten, dass sich jetzt überwiegend Menschen melden, die Gebet lediglich unter der atheistischen oder esoterischen Sicht betrachten. Dem war aber nicht so. Was mich als Christ natürlich erfreut hat – ich gebe es ja gerne zu 😉

Zum Teil waren die Kommentare und Berichte der Anrufer bewegend. Klar und deutlich wurde darauf verwiesen, dass wir in Gott und Jesus ein personales Gegenüber finden, an den wir uns mit unseren Gebeten richten.

Während ich den Podcast angehört habe, ging mir durch den Kopf, dass diese Sendung, durch die Beteiligung der anrufenden Christen, eine breite evangelistische Wirkung hatte. Fast bedauerte ich schon sie nicht live gehört und die Möglichkeit gesucht zu haben auch als Anrufer daran teilzuhaben. Aber ich denke, ich hätte mit meinem Anruf kaum mehr hinzufügen können, als das was schon alles gesagt wurde.

Ich habe mich sehr über diese Sendung gefreut – auch wenn dann doch das eine oder andere „spirituelle/esoterische“ darin Einfluss genommen hat.

Eine solche Sendung und das am Karnevalsfreitag – klasse 🙂

Advertisements

Autor: Charly

Wer bin ich? Kurz gefasst ein Mann, ’60er Baujahr, verheiratet in zweiter Ehe ohne Kinder. Seit 1978 bin ich bekennender Christ, nachdem ich ein Gotteserlebnis hatte. Bei den vielen Schubladen, die sich jetzt anbieten erschaffe ich eine neue und benenne mich als „leidenschaftlicher Christ“ oder „leidenschaftlicher Nachfolger Jesu“.

Ein Gedanke zu „Anrufer über das Gebet“

  1. erstaunlich.. 🙂

    Dass sich aber zu diesem Thema so viele Männer zu Wort melden, find ich echt bemerkenswert..
    Oder waren die Frauen am Weltgebetstag für Frauen gerade unterwegs??? 😀

    War jedenfalls ganz toll – auch dass es vielen darum ging deutlich zu machen, dass sie nicht ins Nichts reden, sondern einen echten, realen Empfänger haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s