Copyright und Blogs

Copyright
© Gerd Altmann / pixelio.de

In Amerika wurden innerhalb weniger Wochen über 100 Blogger verklagt, nachdem sie Zeitungsartikel auf ihren Blogs eingestellt hatten. So meldet es heise-online.
Auch manche Forenbetreiber wurden durch Gerichte angeschrieben, weil User dieser Foren Zeitungsartikel dort wiedergegeben haben.
Diese Entwicklung in Amerika sollten auch deutsche Betreiber von Blogs und Foren im Auge behalten. Denn auch hier wird ein Leistungsschutzgesetz diskutiert, dass die Möglichkeit der Zitate im Netz deutlich einschränken würde. Diskutiert wird auch, wie umfangreich Zitate aus dem Netz dann noch sein dürfen.

Bisher gibt es in Deutschland noch die Möglichkeit zu zitieren, wenn auch nicht ganze Artikel. Dazu finden sich bei Wikipedia Informationen. Aber auch im deutschsprachigen Raum gibt es schon länger sogenannte „Abmahnanwälte“ die das Netz nach Urheberrechtsverstössen durchsuchen und anscheinend von den Abmahngebühren recht gut leben.

Advertisements

Autor: Charly

Wer bin ich? Kurz gefasst ein Mann, ’60er Baujahr, verheiratet in zweiter Ehe ohne Kinder. Seit 1978 bin ich bekennender Christ, nachdem ich ein Gotteserlebnis hatte. Bei den vielen Schubladen, die sich jetzt anbieten erschaffe ich eine neue und benenne mich als „leidenschaftlicher Christ“ oder „leidenschaftlicher Nachfolger Jesu“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s