hr2 Funkkolleg Religion

HR2 kündigt sein neues Funkkolleg an.
Dieses mal wird es in insgesamt 24 Radiosendungen um das Thema:
„Wozu Gott? – Religion zwischen Fundamentalismus und Fortschritt“ gehen.

Zitat von hr2:
Wie irrational ist der Glaube wirklich? Ist Gott mehr als ein Hirngespinst, das die Neurowissenschaft enträtseln wird? Kann man die Existenz Gottes wissenschaftlich beweisen? Welche Bedeutung haben religiös fundierte Werte für das gesellschaftliche Zusammenleben?

Religion und Glaube sind wieder auf die Tagesordnung gerückt. Man meint, eine Wiederkehr der Religion zu beobachten. In den Bestsellerlisten halten sich dauerhaft Bücher, die für Gott eine Lanze brechen. Religiöse Erfahrungen wie in Hape Kerkelings Pilgerbuch brechen alle Verkaufsrekorde. Gott macht neugierig und findet ein breites Publikum.Zugleich werden die Stimmen lauter, die Gott entschieden als „Wahn“ bezeichnen und den Glauben mit alten und neuen Argumenten radikal ablehnen.
Bei allem Streit um Gott wird doch eines klar: Das Problem des Glaubens bleibt unabweisbar, nicht zuletzt deshalb, weil es auf ein beständiges Sinndefizit der menschlichen Existenz verweist.

Sind Bibel und Evolutionslehre miteinander vereinbar? Warum ist Religion ein politischer Faktor? Wie christlich ist die kapitalistische Wirtschaftsordnung? Welche Ersatzreligionen antworten auf die unbefriedigten Sinnbedürfnisse der Moderne? Wie reformfähig sind die Großkirchen?


Das Funkkolleg…
…will die verschiedenen Aspekte der so verstandenen Glaubensfrage entfalten und diskutieren. Die 24 Radiosendungen gliedern sich (umrahmt von einer Einführungs- und Abschlusssendung) in folgende 6 Kapitel:

  • Der innere Mensch
  • Gott und Vernunft
  • Gott und Wissen
  • Gott und Politik
  • Gott und Gesellschaft
  • Gott und Kultur

Das Funkkolleg startet am 06. Oktober mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Postreligiös oder postsäkular?“ Die Sendungen stehen dann ab dem 31.10.09 per Podcast zum Download bereit.

Advertisements

Autor: Charly

Wer bin ich? Kurz gefasst ein Mann, ’60er Baujahr, verheiratet in zweiter Ehe ohne Kinder. Seit 1978 bin ich bekennender Christ, nachdem ich ein Gotteserlebnis hatte. Bei den vielen Schubladen, die sich jetzt anbieten erschaffe ich eine neue und benenne mich als „leidenschaftlicher Christ“ oder „leidenschaftlicher Nachfolger Jesu“.

4 Kommentare zu „hr2 Funkkolleg Religion“

  1. Ich würde gerne am neuen Funkkolleg teilnehmen, finde aber nirgendwo Literatur oder irgendetwas Greifbares. Das ging mir schon bei Psychologie so. Früher erhielt man Hefte, Hausarbeiten usw. Jetzt hört man die Sendung und sonst erfährt man nichts. Ich wäre Ihnen für präzise Hinweise dankbar. Mit freundlichen Grüßen Brigitte Kranz

    Gefällt mir

  2. Nachdem ich mir nun vier Folgen angehört habe, frage ich mich, ob dieses Funkkolleg nicht besser „Funkkolleg Esoterik“ heißen sollte. Denn aus den Religionen höre ich da wenig – aus der westlichen Esoterik höre ich da um so mehr.
    Bisher: Thema verfehlt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s