Jesus in Jeans

Diese Bronzestatue zeigt Jesus in seinen besten baggy jeans hängt an der Our Lady Immaculate and St Phillip Neri church in Uckfield, East Sussex, GB  Photo: IMAGES INTERNATIONAL
Diese Bronzestatue eines Jesus in seinen besten baggy Jeans hängt an der "Our Lady Immaculate and St Phillip Neri church" in Uckfield, East Sussex, GB Photo: IMAGES INTERNATIONAL

In East Sussex, GB begrüßt nun ein recht modern gekleideter Jesus die Besucher der katholischen Gemeinde „Our Lady Immaculate and St Phillip Neri church“ in Uckfield.

Der telegraph.co.uk meldet:

Father Buckley sagt: „Man bemüht sich immer um neue Wege Menschen das Christentum nahezubringen. …
Auf dem Kontinent sieht man öfter moderne Präsentationen von Jesus. Hier ist es aber nicht so üblich. Wir wollten keine leidende Jesusfigur, sondern eine dynamische und einladende. …
Wir meinen, dass diese Figur den Geist und die Dynamik Jesu perfekt darstellt und ich meine, sie spricht für sich selbst.“

Die Figur hat 35.000£ gekostet und hängt am Glockenturm der Kirche.

Also ohne den Heiligenschein auf dem Kopf, würde ich mich wohl eher fragen, wer das wohl sein soll. Aber was ist eure Meinung dazu?

Advertisements

Autor: Charly

Wer bin ich? Kurz gefasst ein Mann, ’60er Baujahr, verheiratet in zweiter Ehe ohne Kinder. Seit 1978 bin ich bekennender Christ, nachdem ich ein Gotteserlebnis hatte. Bei den vielen Schubladen, die sich jetzt anbieten erschaffe ich eine neue und benenne mich als „leidenschaftlicher Christ“ oder „leidenschaftlicher Nachfolger Jesu“.

4 Kommentare zu „Jesus in Jeans“

  1. Hmmm… Ich weiß nicht so recht. Irgendwie interessant. Hab ich so noch nie gesehen. Auf der anderen Seite… könnte die Leute drauf bringen um was eigentlich geht. Christus lebt. Er ist da. Jetzt, hier und heute, bei mir. Kreuz und Auferstehung sind Vergangenheit. Das Leben in Christus muss jetzt stattfinden. Das ist die Ewigkeit um die es geht.

    Danke für das Bild und Gottes Segen

    Tom

    Gefällt mir

  2. Father Buckley: „Wir wollten keine leidende Jesusfigur, sondern eine dynamische und einladende.“ Fehlt nur noch der schwungvoll in die S-Bahn, ins Firmenbüro getragene Aktenkoffer…

    Gefällt mir

  3. Hätte Jesus eine solche Figur angeschafft?
    Ab wann ist es „des Guten“ zu viel? Sind 35.000 Pfund zu viel? Wären schon 10,- € zu viel?
    Meine Meinung: Kann die Idee dahinter verstehen und finde es grundsätzlich gut, was Neues zu wagen. Finde aber die Summe eindeutig zu hoch. Hätte man anders verwenden können. Sinnvoller.

    Segen!
    Dirk.

    Gefällt mir

  4. Würde eher an einen katholischen Heiligen denken, oder an Johannes dem Täufer.
    Dass der Jeans trägt sieht man gar nicht auf den ersten Blick.
    Die beste Idee hatte ein Bruder mal.
    Einfach mal ein Kreuz ohne Jesus dran.
    Mit dem Titel:
    Ich bin auferstanden. Komme bald wieder!
    🙂

    Wenn der Herr das Haus nicht baut, arbeiten vergebens die daran bauen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s